/

 







Expecto patronum. Photo: Marcel Domeier



















Sichtbares. Sagbares. Idle - Idylle - Idole.... (Joni Mitchell)





14. November: Mit der Galerie für Kulturkommunikation in der Berliner Philharmonie: Nationales Symphonieorchester der Ukraine. Raphaela Gromes, Violoncello. Volodymyr Sirenko, Leitung. Anschließend Gesprächsabend zu der Frage weshalb eigentlich alle Ukrainier Volodymyr heißen. Also die männlichen. Vielgeschlechtlichkeit ist in der Ukraine ja verboten.







20. Juni: Die schlechtesten Coverversionen aller Zeiten



19. Juni: Bilder aus dem Berthaneum

Photo: Rainer Strzolka




18. Juni: Das Portemonnaie - eine erschütternde Sekundenszene aus Kolobrezg

Kolobrezg, Polen, 22. März 2024, 9.41 MEZ. Photo Rainer Strzolka



17. Juni: Föhr und Storkow mit Kono Monolit 3 ISO

Photo: Rainer Strzolka




17. Juni: Tagesfoto von Angelika Soul










An manchen stillen Tagen kann man in einigen, scheinbar verlassenen, Gebäuden die Träume grasen sehen.Man muss sehr still sein, sie sind scheu.Sie äsen im bröckelnden Putz der Vergangenheit und beim kleinsten Geräusch sind die aufgeschreckt und fliehen. Ich habe hier einen Traum erfassen können,aber nur, weil ich sehr still, mit flachem Atem, da stand. Regungslos,nur den Anblick und die Stimmung ansehend und genau hinhörend was mir der Raum und der Traum erzählt haben.Die Geschichten hört man nur im eigenen Innern widerhallen.Euch heute einen Moment des Innehaltens. Munter bleiben! Herzlichst A. Soul


16. Juni: Wir empfehlen: Fest zur Johannisnacht in Braunschweig




15. Juni: Teamzuwachs: Aslan Pakalski, Fachmann für Jugendarbeit der Galerie

Photo: Kerstin Pakalski



14. Juni: Mit Ursula Ense in Dömitz



13. Juni: Familienzuwachs  Nikon F Apollo

Photo: Rainer Strzolka



12. Juni: Wir lesen: Josef Guggenmos, "Der Wind". Anschließend: Gesprächsabend über Windkraftwerke

11. Juni: Die lange Nacht des Garry Winogrand - der Mann, der die ideologischen Gräben zwischen Leica und Nikon einfach ignorierte



10. Juni: Ab ins Irrenhaus

Photo: Ursula Ense. Erst zerstören und dann neu aufbauen?



9. Juni: Grüsse aus dem Grünen Hannover

Photo: Kathrin Heidelmann



8. Juni: Mit der Galerie für Kulturkommunikation auf dem Turm zu Schleswig. Ganz oben im Bild der Galerist

Photo: Ulrike Kremer
















7. Juni: Mit der Galerie für Kulturkommunikation auf der Damentoilette auf der Reeperbahn. Eng, übel riechend und: Naja. Photos: Ulrike Kremer



6. Juni: Familienzuwachs

Iloca Rapid II
Iloca Rapid II
Olympus OM 10
Olympus OM 10
Petri Flex 7
Petri Flex 7
Petri Flex V
Petri Flex V
Zorki 3
Zorki 3
Zorki 4k
Zorki 4k




5. Juni: Migrationsbewegung aus unserem Kulturkreis: So wie die Ukrainer in der Ukraine bleiben sollten, so sollten auch unsere Exaktas bei uns bleiben, auch wenn der Canon-Krieg ausgebrochen ist: Unsere Exa-Familie vergrößert sich: zuverlässig. Sie ist nicht gewalttätig

Photo: Konstantin Vengerov



4. Juni: Die Geheime Wanderkarte: Auf der Spur eines Mysteriums. Aufgefunden von Ursula Ense



3. Juni: Der Philosoph Dr. Andreas Moser ist geheimen Fäden hinter der Galerie für Kulturkommunikation auf der Spur. Oder nicht? Ein clandestiner Gesprächsabend innerhalb des Inneren Zirkels der Galerie [nicht öffentliche Veranstaltung]

Photo: Rainer Strzolka



2. Juni: Mit der Galerie für Kulturkommunikation bei dem Treffen von NOHAB Dieselloks in Wittenberge. Alle Photos: Esther Mitterbauer





1. Juni:  Mit der Galerie für Kulturkommunikation bei The Arc of Irish Dance / Irish Dance in Hannover auf dem Fest für Europa in Hannover auf dem Opernplatz

Irish Dance in Hannover mit Trainerin Esther Mitterbauer (4. von rechts). Photo: Rainer Strzolka


Info-Stand mit dem Galeristen. Photo: Esther Mitterbauer




30. Mai: Familienzuwachs:












29. Mai: The decisive moment

Photo: Marcel Domeier


















28. Mai: Aus Bertchens Welt

Photo: Ursula Ense



27. Mai: Die lange Nacht des religiösen Kitsches



26. Mai: Gesprächsabend zu der Frage, weshalb manche Politiker auf den Plakaten zur Europawahl aussehen, als wären sie soeben aus der geschlossenen Psychiatrie ausgebrochen. Geistig gesund wirken vor allem die Politiker der SPD. Und ihr Medienmanagement hat einen Einführungskurs zu Photoshop absolviert, was man auch sieht! Ganz links im Bild: Großkanzler Olaf Scholz, die stärkste Stimme der Welt, aber unsichtbar



25. Mai: Das lomographische Zeitalter neigt sich bei uns dem Ende zu. Nach vielen Dutzend Filmen legen wir heute den letzten in unsere Sprocket Rocket ein

Photo: Rainer Strzolka


23. Mai: Wir empfehlen: Kronen Sieben und Peter Struck:

Lesung am Grab von Kurt Schwitters auf dem Engesohder Friedhof
„Es war eine wunderschöne Beerdigung!“ Absurde Friedhofs-Szenarien von Christof Spengemann, Käte Steinitz und Kurt Schwitters. „Wir spielen, bis uns der Tod abholt“ lautete das Motto von Hannovers Dadakünstler Kurt Schwitters. An seinem Grab hören wir daher allerlei skurrile Texte der drei hannoverschen Künstlerfreunde über kuriose Bestattungen und ein Leben nach dem Tode. Anmeldung beim Fachbereich Umwelt und Stadtgrün unter: (0511) 168 – 43801.

21. Mai: Dorothea Weise über ihre Kunst. Ihr letzter Text...

20. Mai: Die lange Nacht der Anna Ternheim



19. Mai: Gesprächsabend: Weshalb San Marzano Tomaten überbewertet und überteuert sind und man besser Piennolo Tomaten kaufen sollte.

18. Mai: Das Werk der Pianistin Marija Israilewna Grinberg

17. Mai: Rainer Strzolka über das missing link

16. Mai: Sokratisches Gespräch zu der Frage, ob man Ricarda Langs Propagandaveranstaltungen  besser bei McDonalds abhalten sollte, denn: "Mit vollem Mund plappert es sich nicht so komfortabel."

15. Mai: Mit der Galerie für Kulturkommunikation bei "Galka Scheyer", ganz allein. Spiel: Katharina Reinhardt, Regie: Gilbert Holzgang. Gliesmaroder Thurm, Theatersaal, Berliner Straße 105, 38104 Braunschweig

14. Mai: Sokratisches Gespräch über den Satz "Ich gehe gleich noch auf ein Bier an den Sandkasten." Anmeldungen ausschließlich über unsere Kontaktseite

13.Mai: Wir müssen leider bekannt geben, daß ein Kodak BW 400 CN 135 auf dem Höhepunkt seiner Entwicklung an einem Temperaturproblem verstorben ist, vgl. Klimawandel. Er speicherte das Diana Mini Tagebuch der Galerie für Kulturkommunikation vom September 2016. Dieses wird nun leider nie mehr das Licht der Welt erblicken

10. Mai: Gesprächsabend zu der Frage, wovon die Kabarettisten noch leben können, wenn die Wohlstandskugel Ricarda Lang nicht mehr in der Politik ist. Und: 2025 ist damit definitiv Schluß

9. Mai: Wir zeigen Ihnen heute den Ort, an dem wir unsere Möhren aussäen - für den guten Geschmack der Mitarbeiter

Photo: Ursula Ense



8. Mai: Mit der Galerie für Kulturkommunikation in Braunschweig bei Galka Scheyer

6. Mai: Wir hören das Atlanta Symphony Orchestra mit der dritten Symphonie von Gustav Mahler

5. Mai: Wir empfehlen: Tangente




Liebe Freunde und Bekannte,
wir schreiben Euch in einem Zustand großer Erschöpfung, der sich langsam in Optimismus und Vorfreude wandelt. Die letzten Wochen haben wir täglich geschuftet, um rechtzeitig zur Kulturellen Landpartie den Umzug vom Kunstraum Tangente nach Gartow zu meistern. Dort befindet sich ein verwunschenes historisches Sägewerksgelände, es trägt den eigentümlichen Spitznamen Herbsthausen. In den kommenden Jahren wollen wir Herbsthausen sanieren und in einen Ort für zeitgenössische Kunst, altes Handwerk, Lokalgeschichte, gutes Essen, gemeinschaftiches Wohnen und Arbeiten verwandeln. Die ersten Gebäude sind nun so gut wie saniert. Ein umgebauter Pferdestall wird, zumindest für die nächsten zwei Jahre, das neue Zuhause vom Kunstraum Tangente. Zeit also, dass wir die Pforten von Herbsthausen öffnen und Einblick geben in den Baufortschritt, in die Pläne, in unsere Kunst und in den morbiden Charme des gesamten Geländes.
Wir möchten Euch Sonntag, dem 5. Mai um 15 Uhr sehr herzlich zur Ausstellungseröffnung von Hallow Gartow einladen.
Entgegen unserer Geflogenheiten zeigen wir dieses Mal hauptsächlich Arbeiten von uns, den Initiatoren. Die da wären: Thomas Ritter (Malerei), Susann Karsthof (Collage und Keramik), Chenxi Zhong (Installation und Druckarbeiten) und Camillo Ritter (Fotografie).
Außerdem freuen wir uns sehr mit Antje Scharmer (Weberei) und Hans Schlimbach (Fotografie) zwei weitere Positionen ausstellen zu dürfen.
Hans Schlimbachs Ausstellung status ist einer fotografischen Auseinandersetzung mit dem Zustand des Sägewerks und der Atmosphäre dieser von harter Arbeit und heftiger Abnutzung geprägten Gebäude, Räume, Werkzeuge und Maschinen. Wir sind ungemein glücklich über dieses künstlerische Dokument.
Zu guter Letzt:
Bitte merkt Euch den 17.Mai, 19 Uhr vor. Die Hamburger Klezmer Band Mischpoke spielt dann ein vorraussichtlich wildes und freudiges Konzert bei uns. Tickets findet ihr hier oder an der Abendkasse.
Wir freuen uns auf Euch!
Eure Tangente
Neue Adresse:  Hahnenberger Straße 35 - 37, 29471 Gartow
https://www.tangente-moon.com



4. Mai: Weshalb der fallende Robert rechnen lernen sollte. Ein Gesprächsabend

3. Mai: Wir empfehlen:



2. Mai: Trauerfeier für Paul Auster

1. Mai: Gesprächsabend zu der Frage, weshalb Schnattchen Baerbock besser als Sonnengöttin denn als Kanzlerkandidatin geeignet ist

30. April: Fischgebrüll. Bilder von der Tafel in Kolobrezg


Photo: Rainer Strzolka




29. April: Aufenthalt











24. April: Gesprächsabend: Ist das die Außenministerin der Herzen oder Stand up commedy?

23. April: Mit der Galerie für Kulturkommunikation auf Spiekeroog. Alle Photographien: Ursula Ense


Spiekeroog 11
Spiekeroog 10
Spiekeroog 09
Spiekeroog 08
Spiekeroog 03
Spiekeroog 04
Spiekeroog 05
Spiekeroog 06
Spiekeroog 07
Spiekeroog 02
Spiekeroog 01




22. April: Neu im Buchhandel













21. April: Kolobrzeg (Kolberg) in Farbe - ein Stadtspaziergang (Alle Photos: Rainer Strzolka

P3220163
P3220165
P3230352
P3230370
P3220167



20. April: Wir empfehlen:

Bei der Verwendung des Bildes für die Stückankündigung „In a gadda da cubiditatis“ ist es bedauerlicherweise zu einem technisch bedingten Fehler gekommen. Während des Bearbeitungsprozesses am Layout ist die Information verlorengegangen, dass Rainer Strzolka der Urheber dieses Bildes ist. Unglücklicherweise wurde die Stückankündigung ohne diese Information in verschiedenen sozialen Medien, u.a. bei dem Radio „Okerwelle“, veröffentlicht. Ich erkläre daher hiermit ausdrücklich, dass Rainer Strzolka der Urheber dieses Bildes ist und somit sämtliche Veröffentlichungsrechte bei ihm liegen. Dr. Andreas Moser


























16. April: Gesprächsabend über Robert Habecks Charakter

15. April: Wir trauern um Peter Sodann, den einzigen klugen Linken aller Zeiten

14. April: Es geht immer noch schlimmer: Gesprächsabend zu Katja Kipping

13. April: Einblick in die aktuellen Räumlichkeiten der Galerie für Kulturkommunikation. Alle Photographien: Ursula Ense. Außerdem: Rainer Strzolka über Timmendorf



12. April: Gesprächsabend über den Satz aus einem Kochbuch: "Als Ersatz für die süße Sojasauce kannst Du sie auch weglassen." Any questions?

11. April: Neuer Geschlechtsabend: "Mein Hund fühlt sich als Katze." Darf ich jetzt die Hundesteuer verweigern? Und was geschieht, wenn sich meine Katze als Fisch fühlt und damit ganz unglücklich ist? Jeder Asylant kriegt medizinische Vollversorgung kostenlos. Warum dann mein Fisch nicht?

10. April: Gesprächsabend: Sätze, die man sich vor 10 Jahren nicht einmal vorstellen konnte. Heute: "Hallo Schatzi, ich muß das Gespräch mal beenden. Ich brauche mein Datenvolumen für das Deutschland-Ticket."

9. April: Die Galerie für Kulturkommunikation in Timmendorf

8. April: Lisa Eckhardt live

7. April: Wenn die menschliche Intelligenz nicht mehr ausreicht, muß KI her und die Situation retten. KI verbessert objektiv das Gestammel der Außenminsterin der Herzen



6. April: Neu auf dem Markt: Baerbie



5. April: Mit dem Petzval Objektiv unterwegs

Photo: Rainer Strzolka




29. März: Hannover Seelhorst - Ein Totenacker-Tagebuch. Nebst Bildern, die in der Buchhandelsausgabe nicht zu sehen sind

Photo: Rainer Strzolka



28. März: Gesprächsabend zu der Frage, weshalb die Initialen einer überforderten Politikerin ausgerechnet ALB ergeben (vgl. Albtraum, Albdruck, Nachmahr)

27. März: Das Café

Photo: Rainer Strzolka
















16. März: Mit 13 Rollen Rollei Ortho 25+ für eine Woche durch Polen

14. März: "Der Staat macht keine Fehler." Ein Gesprächsabend zu Robert Habeck und grünem Größenwahn sowie zur Verwechslung von Staat und Partei

6. März: Schwimmvergnügen: Das Lost Place Bad in Neustadt am Rügenberge

Photo: Rainer Strzolka


5. März: Gesprächsabend: Es gibt gute und schlechte Fette: Auf welche Seite gehört Ricarda Lang?

4. März: Die schlechtesten Musik-Videos aller Zeiten. Heute Cindy und Bert verstecken sich hinter Black Sabbath

3. März: Die Polaroid Vision Galerie: Görsdorf

00150009
00150014
00150026
00150025




2. März: Gesprächsabend: Vom Irrsinn deutscher Politik in der Kulturförderung

1. März: Der öffentliche Nahverkehr wird bestreikt. Beispiel für die Geistesschwäche einer Allianz aus Klima-Sektierern und Gewerkschaften. VERDI und Fridays for Future. Es ist die größtmögliche dämliche Allianz, den umweltfreundlichen öffentlichen Nahverkehr zu bestreiken

27. Februar: Der Anti-Semitismus ist grün. Millionen antisemitischer Musels ins Land geholt und Claudia Roth applaudiert bei der Berlinale zu antisemitischen Statements

26. Februar: Der Text hinter dem Text oder: Warum der bekannteste Schlager von Christian Anders ursprünglich "Es fährt ein Zug nach Handeloh" heißen sollte und was dann geschah... ein Gesprächsabend.

25. Februar: Gesprächsabend zu einem Essay von Hans Hofmann-Reinecke: Typisch deutsch - typisch grün


24. Februar: Wie es kam, daß wir Lisa Eckhart die Erkenntnis zu verdanken hatten, daß Baerbeck und Habock unzurechnungsfähige Politik-Clowns sind. Ein Gesprächsabend.

10. Februar: Die traurigsten Lieder des Lebens. Oder: Musik, die uns sagt, warum die Klimakleber auch nur Kinder sind. Baerbock und Habeck aber Täter. Listen to the text...



8. Februar: Parkfriedhof Plagwitz, Leipzig. Mit Kono Monolit 400 unterwegs

Photo: Rainer Strzolka





3. Februar: Vektor - Mit der Galerie für Kulturkommunikation bei Christoph Bauder in Berlin (bis 7. April). 3. Februar bis 25. Februar: Kunstscheune in Steinhude: Ausstellung dreier Garbsener Künstler statt. Martina Heger, Dietmar Hermann mit Skulpturen und Andrea Hagemann

29. Januar: Wenn "Erzieher" auf einmal "Senior educative research manager" heißen...

28. Januar: Weshalb wir wieder auf dem Bauernmarkt einkaufen - Adieu Edeka, Adieu Rewe, Aldi, Netto, Penny

27. Januar: Ende des Retreats in der Dunkelkammer (Beginn: 8. Januar)

26. Januar: Mit der Galerie für Kulturkommunikation in Berlin: Retrospektive Valie Export, Vernisage

24. Januar: Wie groß kann Größenwahn werden? Olaf Scholz stoppt den menschengemachten Klimawandel...


 

23. Januar: Sie ging dem Galeristen 50 Jahre lang auf die Nerven. Keine Party bei Karl Ruhrberg in der Wohnung Unter den Eichen in Berlin ohne ihr Gesülze. Immer die selben alten Kamellen. Sacco und Vanzetti und Wo die Blumen sind und eine lebenslange Auseinandersetzung mit ihrer Beziehung zu Bob Dylan. Kaum ein Konzert ohne Dylan-Parodien, wobei der Zuhörer schwer zu entscheiden hatte, wer hier wen parodierte. 

Jetzt ist der Galerist mit ihr versöhnt. Ihre letzten drei Alben sind wirklich genial. Joan Baez hat fast nur Fremdmaterial aufgenommen, aber manches davon ist unglaublich gut interpretiert. Sie führt heute zu andern... "Silver Blade" ist ein Stück von Josh Ritter, das Video stammt von Laura Hilliard, Brooklyn.




22. Januar: Wir präsentieren unsere neuen Ausstellungskataloge für den Buchhandel in neuer Gestaltung - mehr galerie-orientiert. So werden die Exponate in der gerahmten Form der Originale gezeigt. Der erste Katalog in der neuen Aufmachung ist ab sofort in Deutsch und Englisch lieferbar und als Druckausgabe und e-book, unseren künftigen Formaten



20. Januar: Wie sich die Bilder gleichen

19. Januar: Ralph Kahlert will die GRÜNEN verbieten lassen

18. Januar: Wörlitz - Garten

Photo: Rainer Strzolka





17. Januar: Nach den Ankündigungen für neue Analog-Kameras durch Ricoh-Pentax jetzt auch eine neue Rollei 35AF von Mintcamera. Mit der Galerie für Kulturkommunikation in München: Zu Ehren des 90. Geburtstags von Susan Sontag findet am Dienstag, 17. Januar im Literaturhaus München der Abend “Forever Susan Sontag” mit u.a. Anna-Lisa Dieter statt.

16. Januar: Wir geben auf: Man muß wissen, wann man verloren hat. Wir hatten die vage Absicht, eine Persiflage auf den um sich greifenden Achtsamkeitswahn, der vor allem von fragwürdigen Geschäftemachern betrieben wird, zu schreiben: Photographie und Achtsamkeit. Wir sind von der Realität überholt worden. Zur Zeit sind auf dem deutschen Buchmarkt 38 Titel zu diesem Thema lieferbar, dazu hunderte von Internet"ratgebern". Deren Floskelhaftigkeit vermögen wir nicht zu erreichen. Die Realität hat die Satire überholt. Wir werden keine Persiflage auf Photographie und Achtsamkeit veröffentlichen. Und wir werden auch keinem weiteren Trend folgen: Von Karsten Dusse stammt ein neuer Ratgeber: "Achtsam morden."

15. Januar: Unterwegs im Ödland: Die Zerbst Photographien.  [Ausstellungkatalog in Vorbereitung]

Photo: Rainer Strzolka



18. Januar bis 1. April: Wir empfehlen


























16. Januar: Gesprächsabend: Der Photograph Gregory Crewdson


15. Januar: Gedenkfeier für Frank Heidtmann



14. Januar bis 25. Februar: Wir empfehlen








14. Januar: Wir empfehlen












13. Januar: Gesprächsabend: Können ganze Regierungen kollektiv psychisch krank sein?

12. Januar: Photographie-Gespräche: Wir betrachten Photographien von Jesse Diamond

11. Januar: Mit der Galerie für Kulturkommunikation in Schweden

Photo: M. Lühr




10. Januar: Unterwegs in der Lüneburger Heide: Im Haus des Heidemörders

Photo: Rainer Strzolka


9. Januar: Das soziale Vergessen beginnt: Lhasa de Sela verblasst in den Medien

















8. Gesprächsabend: Die Galerie im steten Kampf gegen strukturellen Rassismus. Wir fordern!: Negah Amiri muß amtlich umbenannt werden in BPOC Amiri. Negah geht als Vorname 2024 wirklich gar nicht mehr! Protestprotest aller woke people ist Wokee-Pflicht! Negah Amiri must be officially renamed. Woke people must not tolerate structural racism. Away with the Negah! New name must be fought for. A new politically correct name must be fought for this poor oppressed woman. Negah! We are fighting for you!

Weiterhin 8. Januar bs 27. Januar: Retreat in der Dunkelkammer. Neue Colorerfahrungen


7. Januar: Eiergespräch

6. Januar: Neu im Buchhandel.

















5. Januar: Gesprächsabend: Claudia Roth und Rima Abdul Malak: Weshalb Frauen mit geringem Bildungstand besser nichts mit Kultur zu tun haben sollten.

4. Januar: Tanzparty in der Galerie. Mit historischen Digital-Aufnahmen vom 20. Juli 2023. Motto: "69 ist das neue 70"







3. Januar: Wie man sich Umweltzerstörung schönreden kann oder wie Windkraft zur Hirnwäsche beiträgt

2. Januar: Minor matters


Die Galerie 2024:

Sichtbares. Sagbares. Idle - Idylle - Idole....


Photo: Marcel Domeier, Hannover


Wir wünschen unseren Freunden und Besuchern ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2024. Dem Grinsekanzler und der gesamten amtierenden Ampelregierung wünschen wir ausreichend Platz auf einer Sträflingskolonie im Eismeer. Ricarda und der abgebrochene iranische Student brauchen ja Raum. Grüne Politiker,  vor allem Hochstapbler Habeck, mögen dort auf Windkraftwerksflügel geschnallt werden und rotieren, bis sie vomitieren.

Reinhard Mey, 1997: "Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken. Die Mannschaft lauter meineidige Halunken. Der Funker zu feig' um SOS zu funken. Klabautermann führt das Narrenschiff. Volle Fahrt voraus und Kurs auf's Riff“.